Die Fachoberschule (FOS)

Die FOS wird in zwei verschiedenen Formen angeboten und zwar in der zweijährigen Organisationsform A und in der einjährigen Organisationsform B.

Ziel beider Organisationsformen ist die Fachhochschulreife bzw. das Fachabitur. Die Fachhochschulreife berechtigt neben dem Zugang zur Fachhochschule zusätzlich zum Studium in allen Bachelor-Studiengängen an den Universitäten.




Die Organisationsform A

Aufnahme:
Um in der FOS aufgenommen zu werden, braucht es einen Realschulabschluss mit mindestens den Noten 3, 3, 4 in den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Mathematik oder das Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe. Die Noten aus einer integrierten Gesamtschule werden je nach Kursniveau umgerechnet.

Desweiteren sollten vorliegen: eine Eignungsfeststellung der abgebenden Schule, die Zusage zu einem Praktikumsplatz und eine Berufsberatungsbescheinigung.

Unterricht:
Die Ausbildung in der FOS folgt dem Gedanken des dualen Systems: theoretische Lernen und praktisches Tun miteinander zu verbinden.

Im ersten Jahr sind die Schülerinnen und Schüler zwei Wochentage in der Schule, drei Wochentage im Betrieb, am Praktikumsplatz.
Das sogenannte gelenkte Praktikum wird zwischen unserer Schule und der Praktikumsstelle schriftlich vereinbart. Es beginnt jeweils am 1. August und dauert bis zum Ende der vorletzten Woche vor den Sommerferien.
Der Schüler (Praktikant) hat mindestens zwei Tätigkeitsberichte vorzulegen. Der Betrieb erstellt am Ende ein Zeugnis, das Aussagen über die fachlichen Qualifikationen, Präsenz und Leistungsbereitschaft, selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit u.a. macht.
An den zwei Schultagen werden die tradionellen Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Politik und Wirtschaft sowie ein 4-stündiger beruflicher Schwerpunkt unterrichtet.

Im zweiten Jahr findet die gesamte Ausbildung in der Schule statt, wobei von den ca. 30-32 Wochenstunden nur noch ein Drittel dem beruflichen Schwerpunkt gewidmet ist.

Fachoberschule (2-jährig) - Form A
Wirtschaft und Verwaltung
ZielgruppeBerufsvorbereitung Umfassende kaufmännische Grundausbildung einschließlich fremdsprachlicher Wirtschaftskorrespondenz in Englisch
Voraussetzungen• Mittlerer Abschluss oder Zweijährige Berufsfachschule und
• mind. Durchschnittsnote 3 in den Hauptfächern, max. eine 4, keine 5
BeginnIm August nach den Sommerferien
Dauer24 Monate
Unterrichtszeiten1. Jahr: 2 Unterrichtstage pro Woche plus 3 Tage Betriebspraktikum
2. Jahr: 5 Unterrichtstage pro Woche
Ausbildungsziel

Der erfolgreiche Besuch der zweijährigen Fachoberschule ermöglicht den direkten Übergang zur Fachhochschule oder auch Universität (zulassungsbeschränkt). Umfassende Vorkenntnisse begünstigen ein schnelles Studium.
Der Start ins Berufsleben ist einfacher, problemloser und die beruflichen Möglichkeiten sind vielseitiger. Sie erwerben eine kaufmännische Allgemeinbildung, die Sie in allen Sparten der Wirtschaft, sei es Banken, Versicherungen, Industrie, Handel, Verwaltung und auch Technik verwenden können. Die Fachoberschule qualifiziert zum Studium an jeder Fachhochschule oder bietet eine ideale Voraussetzung für den direkten Einstieg in das Berufsleben.

Vorteile• Staatlich anerkannter Schulabschluss
• Erfahrene und engagierte Lehrer
• Optimale Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt
• Bessere Chancen bei der Bewerbung
• Erheblicher Wissensvorsprung im Unterricht der Berufsschule und Fachhochschule
• Direkter Einstieg in die berufliche Praxis
Lehrgang• Praxisnahe und berufsbezogene Lerninhalte für alle kaufmännischen Berufe
• Kaufmännische Allgemeinbildung
• Fremdsprachen für die Berufspraxis
Schulungsinhalte• Wirtschaftswissenschaften/Recht/Politik
• Rechnungswesen/Wirtschaftsrechnen/Mathematik
• Deutsch/Textformulierung
• Chemie/Physik
• Ethik
• Wirtschaftsenglisch
AbschlussDer Schulbesuch endet mit dem Erwerb der staatlich anerkannten allgemeinen Fachhochschulreife.
SchulungsortInterkulturelle Schule Rhein-Main
staatlich anerkannte Privatschule
Homburger Landstr. 285
60433 Frankfurt am Main
Beratung und AnmeldungMontag bis Freitag, 08:00 - 14:00 Uhr
Telefon: 069 2799718-0
Telefax: 069 27997182
E-Mail: info@iks-rhein-main.de
Internet: www.iks-rhein-main.de



Die Organisationsform B

Aufnahme:
Aufnahmevoraussetzung in die einjährige Organisationsform B der FOS sind neben den Abschlußnoten der Realschule wie in Form A vor allem die berufliche Erfahrung des Bewerbers.

In der Regel wird diese durch den erfolgreichen Abschluss eines „einschlägig anerkannten Ausbildungsberufs” nachgewiesen. Andere Regeln können dies ersetzen. Dies auszuführen, führt an dieser Stelle zu weit. Wir beraten gern im Einzelfall.

Unterricht:
Der Unterricht in der Schule ist für beide Organisationsformen der FOS in diesem einen Jahr vor der Prüfung zur Fachhochschulreife gleich. Zwei Drittel der Wochenstunden sind den traditionellen Fächern vorbehalten (Deutsch, Mathematik, Englisch usw.), ein Drittel den beruflichen Lernbereichen, wobei die Arbeit mit und am PC ebenso wichtig ist wie das Kennenlernen der wirtschaftsenglischen Sprache.

Abschluss:
Am Ende des Schuljahres wird durch schriftliche und mündliche Prüfungen die Fachhochschulreife, das Fachabitur, erworben.


Fachoberschule (1-jährig) - Form B
Wirtschaft und Verwaltung
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler, die nach ihrem Mittleren Abschluss (MSA) einen Berufsabschluss erworben haben und ein Studium an einer Hochschule anstreben, können die allgemeine Fachhochschulreife erlangen.
Voraussetzungen• Bestandener Mittlerer Schulabschluss (MSA).
• eine einschlägige, staatlich anerkannte Berufsausbildung ODER eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf.
BeginnSeptember
Dauer 12 Monate
UnterrichtszeitenVollzeitform ca. 34 Wochenstunden
Ausbildungsziel

Zum Bildungsziel der Fachoberschule gehören neben dem Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife und der damit verbundenen Qualifizierung zum Studium an einer Hochschule die Vermittlung umfassender beruflicher, gesellschaftlicher und personaler Handlungskompetenzen.

SchulungsinhalteSprache und Kommunikation
• Deutsch
• Englisch
Naturwissenschaften
• Mathematik und zwei weitere Naturwissenschaft
Wirtschaft und Gesellschaft
• BWL
• VWL
• Rechnungswesen
• Recht
• Sozialkunde
AbschlussDer Schulbesuch endet mit dem Erwerb der staatlich anerkannten allgemeinen Fachhochschulreife.
SchulungsortInterkulturelle Schule Rhein-Main
staatlich anerkannte Privatschule
Homburger Landstr. 285
60433 Frankfurt am Main
Beratung und AnmeldungMontag bis Freitag, 08:00 - 14:00 Uhr
Telefon: 069 2799718-0
Telefax: 069 27997182
E-Mail: info@iks-rhein-main.de
Internet: www.iks-rhein-main.de